Newfoundland & Nova Scotia

Eine Reise durch Neufundland und Neuschottland im Osten von Kanada

13. Tag: Fahrt auf dem Western Brook Pond · The Arches · Fahrt nach St. Anthony

Western Brook Pond, Gros Morne Nationalpark

Western Brook Pond

Western Brook PondWestern Brook Pond

Eine lange Autofahrt bis nach St.Anthony steht uns heute bevor. Zuvor soll es jedoch eine kleine Bootsfahrt auf dem Western Brook Pond geben. Das Wetter scheint heute nicht mitzuspielen, die Wolken hängen mal wieder tief, da ist wohl etwas bei der "Buchung" schief gelaufen...

Getreu dem Motto es gibt nur schlechte Kleidung und kein schlechtes Wetter rüsten wir uns für die Bootsfahrt aus. Bevor es los geht gibt es noch eine Instruktion in Form von Plan A und Plan B, damit wir alle auf einem Boot landen und am Ende auch schnell wieder weg kommen. Wir merken schon wir haben heute Tourismus pur gebucht.

Eine wahre Völkerwanderung hat sich vom Parkplatz auf dem Weg zum See gemacht und das Gedränge am Anleger ist entsprechend groß. Bei diesen Massen werden alle Pläne über den Haufen geworfen. Die feschen Wanderer kamen bei der ganzen Planerei sowieso nirgendswo vor und so wird eben Plan C aus der Taufe gehoben. Und am Ende sind alle Schäfchen auch auf einem Boot vereint.

Also, was soll ich sagen, kaum auf dem Boot reißen die Wolken direkt über dem Fjord auf und wenig später sitzen wir in der prallen Sonne und schauen uns die Landschaft an. Einmal hin und zurück schippern wir den See entlang. Wasserfälle werden angesteuert und die Wanderer am Ende des Fjords in die Wildnis ausgesetzt. Nur Wale gibt es hier nicht, aber die können wir ja nun auch nicht immer haben.

The Arches

The ArchesThe Arches

An den Arches gibt es die Gelegenheit die Beine etwas zu vertreten und die Sonne zu genießen. Aufgescheucht werden wir von einem großen Reisebus, der auch nach Norden fährt. Er ist das Siganl zum Aufbruch und wenig später sind wir wieder "on the Road again".

Ein Kaffee-Stop bei Irving ist für einige der Highlight des Tages. Wir können auch genügsam sein. Etwas später kommen wir an einem Walkadaver vorbei. Der Buckelwal liegt auf dem Rücken direkt am Strand und kann so aus nächster Nähe inspiziert werden. Neugierig sind wir ja schon.

St.Anthony

LeuchtturmLeuchtturm

St.Anthony kündigt sich mit einem Eisberg an. Wir bewundern die einzige Ampel der Stadt und haben dafür auch genügend Zeit, denn sie ist natürlich rot für uns. Am Leuchturm gibt es einen Blick auf das Meer. Danach heißt es im örtlichen Supermarkt einzukaufen. Die Straße zum Pistolet Bay Provincial Park wird kurzerhand in Moose Alley umbenannt. Der Name ist Programm.