Newfoundland & Nova Scotia

Eine Reise durch Neufundland und Neuschottland im Osten von Kanada

10. Tag: Gander · Gros Morne Nationalpark

Gander, Fahrt zum Gros Morne Nationalpark

Gander

Heute geht es auf dem Transcanada Highway weiter bis zum Gros Morne Nationalpark. Das Auto soll außerdem in Gander in die Werkstatt, weil wieder die rote Lampe blinkt. Ein früher Start ist also geplant und eingespielt wie wir nun schon sind, klappt alles Reibungslos. In Gander erhalten wir eine kleine Vorführung in "Wie wickel ich den Mechaniker um den Finger damit ich sofort einen Termin bekomme". Die Vorführung ist erfolgreich und wenig später werden wir im örtlichen Shoppingcenter abgesetzt um im WalMart eine Runde zu hiken.

So super groß ist der WalMart nicht und auch das Shoppingcenter gibt nicht so viel her. Der Buchhändler hält uns nach kurzer Zeit schon für Stammkunden, so häufig schauen wir vorbei...

Wir kommen ins Gespräch und erfahren so einiges vom 11.September 2001, als 38 Flugzeuge wegen der Sperrung des amerikanischen Luftraums nach Gander umgeleitet wurden. Mehre Tage lebte Gander damals im Ausnahmezustand, als rund 6500 Passagiere von 10000 Einwohner ver- und umsorgt wurden.

Ein Highlight bietet der örtliche Supermarkt: tiefgefroren neben den dicken Sahnetorten findet sich Schinkenbrot. Wir schlagen richtig zu und haben die nächsten Tage etwas richtiges zu beißen.

Zumindest war die Reparatur erfolgreich - vorerst. Wir düsen nun die Hügel hoch und das kleine rote Lämpchen blinkt nicht. Kurz vorm Gros Morne gibt es am Irving einen heiß ersehnten Kaffeestopp.

Gros Morne Nationalpark

Berry Hill PondBerry Hill Pond

Am späten Nachmittag erreichen wir den Gros Morne Nationalpark. Der Himmel zieht langsam zu. Dafür haben wir den Gruppenzeltplatz am Berry Hill Pond und die zugehörige Hütte für uns.